Das EEG
         
    Eine Solarstromanlage (Photovoltaik-Anlage)
besteht aus folgenden Komponenten:

1    Solarmodule
2    Montagesystem
3    Wechselrichter
4    Bezugszähler
5    Rückspeisezähler

Klichen Sie auf die einzelnen Begriffe, um weitere
Informationen zu erhalten.
 
         

 

 

 

 

 

 

 

 






1  Solarmodule

Bestandteil der Module sind Solar­­zellen, die aus unterschiedlichen Materialien bestehen können. Hierbei kommen Silizium, eine Legierung aus Kupfer-Indium-Selen, eine Legierung aus Cadmium-Tellurid oder ein Verbund aus Gallium-Arsenid zum Einsatz. Die Materialien haben unterschiedliche Eigen­schaften und unterschiedliche Wirkungsgrade. Hierbei ist zu beachten, dass die Wirkungsgrade immer bei sogenannten Standard-Test-Bedin­gungen angeben werden. Diese sind wie folgt definiert: 25°C Zellentemperatur bei einer gleichzeitigen Sonneneinstrahlung von 1000 W/m und einem gleichen Einfallwinkel der Sonnenein­strah­lung von 1,5 AM. Dieser Einfallwinkel bedingt eine für Mitteleuropa typische spektrale Licht­zusammen­setzung. In der Praxis gelten diese Standard-Test-Bedingungen aber nur sehr selten über das Jahr hinweg.