Gestalten
 

Neuausrichtung Solarverein

Seit der Gründung vor fast zwanzig Jahren war Werner Westhauser nicht nur Schatzmeister im Solarverein Marbach sondern zentrale Drehscheibe bei allen Sach- und Verwaltungsfragen und erster Gesprächsadressat für Mitglieder und Geschäftspartner, Firmen und Kommunen. Mit dem nahen Ende seines Berufslebens bei der Stadt Marbach legt er jetzt auch sein Vorstandsamt beim Solarverein nieder. Der Vorsitzende Steffen Breitschwerdt würdigte Werner Westhausers großartigen Einsatz bei der jüngsten Mitgliederversammlung mit großer Wertschätzung.

Die Demonstration, Verbreitung und Förderung der solaren Stromerzeugung, der Photovoltaik, war stets das Kernziel des Solarvereins. Dazu wurden umfangreiche Demonstrationsanlagen auf die Dächer von Schulen und Kindergärten gebaut, die bis heute rund 500 Tonnen CO2 eingespart haben. Es gab ungezählte Beratungen in Energiefragen und deren steuerlicher Behandlung. Der Verein hat viele Publikumsmessen rund um Solartechnik, ökologisches Bauen und Energiesparen selbst veranstaltet oder unterstützt. Inzwischen ist die Photovoltaik Teil des Alltags geworden. Handwerksbetriebe und Internet informieren umfassend. Beim Solarverein hat in der Folge das Interesse an Beratung und Mitwirkung in den letzten Jahren drastisch abgenommen. Der amtierende Vorstand kann sich daher die Auflösung des Vereins vorstellen, weil die ursprünglichen Ziele in sehr guter Weise erreicht worden sind.

Die Mehrzahl der zur Versammlung gekommenen Mitglieder möchte dafür eine knapp einjährige Bedenkzeit haben, in der angesichts der dramatischen Klimaveränderung und der rasch wachsenden Elektromobilität mögliche Visionen, Ziele und Projektideen neu diskutiert werden sollen. Den Impuls dazu gegeben hatten Birgit und Hans Martin Gündner, der die Nachfolge von Werner Westhauser im Vorstand antritt. Man möchte für diese Diskussion neue Interessenten gewinnen, möglichst auch jüngere Menschen, die die Folgen des Klimawandels besonders zu tragen haben werden. Als erster Schritt zu mehr Beteiligung wurde beschlossen, die bisherige Beitrittsgebühr abzuschaffen und den jährlichen Mitgliedsbeitrag zu halbieren. Interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger, auch von außerhalb Marbachs, mögen sich unter www.solarverein-marbach.de weiter informieren oder mit einer Mail an info@solarverein-marbach.de Kontakt aufnehmen.

Hans Martin Gündner